Sallie Gardner im Galopp

Im Juni 1878 erstellte Eadweard Muybridge mehrere Photographien von einem galoppierendem Pferd – Sallie Gardner. Mit einer damals extrem kurzen Belichtungszeit konnte er Sallies Bewegung einfrieren und die Frage, die Anlass zu diesem Experiment gab, beantworten: Ja, Pferde haben im Galopp alle vier Beine gleichzeitig in der Luft. Damit ist die Photoserie nicht nur der Beginn der Bewegunsanalyse sondern zusammen mit dem Zoopraxiskop ein Beginn des bewegten Bildes. Mehr dazu auf Wikipedia .

Die einzelnen Bilder von Sallie wurden in Fräspfade umgewandelt und dann auf unserer CNC-Fräse aus MDF gefräst und schwarz lackiert. Eine Multiplexplatte wurde auf passende Größe gesägt und mit einem ebenfalls schwarzen Rahmen versehen. Nachdem der Lack getrocknet ist, werden die Pferde auf die Platte geklebt und fertig ist die Hommage an Eadweard Muybridge.

Werbeanzeigen

Berliner Hocker 2.0

Bei uns im Verein sind mehrere Berliner Hocker im Einsatz. Häufig bricht das mittlere Brett, das nur verschraubt ist, heraus.

In Version 2.0 sind alle Verbindungen als Holzverbindungen ausgeführt: Das mittlere Brett wird mit einer Gratverbindung mit den Seiten und dem Deckel verbunden. Deckel und Seiten mit Fingerzinken. Alle Verbindungen werden noch verleimt und sollten wesentlich stabiler sein. Pläne gibt es gerne auf Anfrage.

Beistelltisch

Aus Eichenholzresten entstand dieser Mid-century Endtable. Er besteht komplett aus Holz. Auch der Schubladenmechanismus ist aus Holz.

Badematte aus Holz

An die Wellen im Sand soll diese Badematte aus Holz erinnern. Am Strand formt das Wasser die Wellen in den Sand. Wir fräsen diese in das Holz. Zuerst wird aus einem Bild von echten Sandwellen die Tiefeninformation errechnet und ein 3D-Modell erstellt. Dies kann dann mit der CNC-Fräse gefräst werden. Schleifen, ölen, fertig.

Oloide

Oloide, auch bekannt als Handschmeichler, sind eine der wenigen Körper, die über die ganze Oberfläche abrollen: Lässt man das Oloid einen Abhang herunterrollen, so kommt jeder Punkt des Oloids mit dem Abhang in Kontakt. Oloide haben einige intressante mathematische Eigenschaften und können -angeblich- als Antrieb für Boote verwendet werden. Auf jeden Fall liegen sind sie schön anzuschauen und liegen gut in der Hand.

Die hier gezeigten Oloide sind CNC-gefräst. Haupschwierigkeit dabei ist es, dass das Oloid von zwei Seiten bearbeitet werden muss und zwischendurch gedreht und exakt ausgerichtet werden muss, sodass die beiden Hälften nicht versetzt zueinander gefräst sind.

CNC gefräste Untersetzer

Die drei Untersetzer mit selbstgestaltetem Muster wurden auf unserer CNC-Fräse gefräst. Es handelt sich bei allen dreien um das selbe Modell, nur unterschiedlich skaliert. Die Oberfläche wurde mit Leinölfirnis behandelt.

Rattleshark statt Rattlesnake

Für einen kleinen Haifan ist diese Kinderrassel entstanden. Und da sie so nett rasselt sind auch gleich ein paar mehr aus verschiedenen Hölzern entstanden. Buche eignet sich auf Grund der Stabilität am besten. Entstanden sind sie auf unserer CNC-Fräse. Mit der Tischfräse wurden dann die Kanten verrundet und dann per Hand geschliffen. Zur Oberflächenbehandlung nimmt man am besten Leinöl.